Kinesiologie:


 

ist die Lehre von der Bewegung (kinesis = bewegen, logos = die Lehre).Sie beschäftigt sich mit dem wundervollen Zusammenspiel von all unseren Zellen, Geweben, Organen, Muskeln, Nerven, unseren Energiebahnen, sowie Geist und Seele.

Über eine Muskeltest ermöglicht und die Kinesiologie Zusammenhänge und eine Kommunikation von Körper – Geist – Seele, Bewusstsein und Unterbewusstsein. Ebenso zeigt sie uns eine Verbindung zur frühen Kindheit, die nachweislich Einfluss auf unser Denken, Fühlen und Handeln im Hier und Jetzt hat.

Die Ursachen all unserer Konflikte, Ängste, Blockaden und Depressionen, sowie negative Glaubenssätze, behindernde Gedankenmuster, störende Verhaltensweisen, festgefahrene Emotionen (z. B. Wut, Zorn, Angst, Aggression….), unterdrückte Gefühle (Traurigkeit, Minderwertigkeit, Schuld….) oder Selbstsabotageprogramme werden aufgedeckt und können gelöst werden.

Auch Organe, die energetisch geschwächt oder blockiert sind, werden gefunden und können so harmonisiert werden.

Über einen Muskeltest kann uns der Körper mitteilen, was ihn krankmacht, was ihm schadet oder was er braucht um wieder zu gesunden, da Muskeln auf die verschiedensten Formen von Stress reagieren.

Was tut meinem Körper und meiner Seele gut oder was schwächt meinen Körper und mein Energiesystem?

Der Therapeut stellt eine Frage aus dem therapeutischen Bereich; die Testperson reagiert nonverbal mit einer Veränderung der Muskelspannung nach dem Ja – Nein – Prinzip. Selbst Geschehnisse aus längst vergangener Zeit sind abfragbar.

Der amerikanische Psychotherapeut Fred P. Gallo beschreibt den Zusammenhang, dass ein bestimmter Gedanke oder eine Wahrnehmung, zu einem Energieungleichgewicht in einem Meridian führt; was wiederum darauf hinweist, dass der Gedanke selbst auf irgendeine Weise dieses Ungleichgewicht hervorrufen muss.

Gedanken können neurologische, chemische und kognitive Aspekte enthalten, außerdem sind sie unlösbar in „Energiefelder“ eingebunden à  Gedankenfeld(therapie) nach Roger Callahan.

Jeder bewusste und viele unbewusste Gedanken, jedes Erlebnis und jede positive und negative Erinnerung hinterlassen eine physiologische Spur in unserem Körper.

Mit der K. lassen sich blockierte Meridiane (z.B. Dickdarm, Herz…) und deren emotionale Ausdruck (z. B. Schuld, Ärger….) einzeln herausfinden. Entstehungszeitpunkt und alle Umstände des Konfliktes sind mit dieser Methode abfragbar.

Auch bei einer Sucht, wie „Rauchen“ z. B., findet man die Ersatzfunktionen (Stress, Angst, Unzufriedenheit, Unzulänglichkeit, Ärger…..) heraus.

K. gibt uns also Zugang zu Gedankenfeldern, Energiefeldern und Informationsfeldern jeglicher Art. Die Testergebnisse haben objektiven Charakter, sie sind unabhängig von der Erwartungshaltung des Therapeuten.

 

Das Muskeltesten wurde schon vor 2000 Jahren von Hippokrates angewandt.

Der amerik. Chiropraktiker George Goodheart griff dieses System vor ca. 30 J. auf. Durch seine Beschäftigung mit der Anthropologie wusste er, dass auch die Maya – Indianer vor über 500 J. diese einfache Methode des Muskeltests verwendeten, um festzustellen, ob Wasser an einer bestimmten Stelle trinkbar ist oder nicht.

Er wiederholte diese Tests erfolgreich und stellte fest, dass die Stärke bestimmter Muskel sich schlagartig änderte, wenn dem Patienten Vitamine, Mineralstoffe, Pflanzen oder Homöopathie gegeben wurde.

Mit diesem diagnostischen Test zeigt sich, wie der Körper auf positive Dinge (Heilpflanzen, Aderlass, Eigenblut, Neuraltherapie.....) aber auch auf negative Belastungen (Allergene, toxische Substanzen, negative Emotionen, Situationen und Gedanken, Störfelder.......) reagiert.

Goodheart fand auch heraus, dass sich die meisten Muskel bestimmten Organen und Meridianen zuordnen lassen. Er weist auf die chinesische Energielehre hin. Nach ihr muss die Körperenergie in bestimmten Bahnen, den Meridianen, frei fließen, damit der Mensch gesund bleibt. Daraus ergibt sich, dass Energieblockaden Organe oder auch unsere Psyche schwächen oder sogar krankmachen können. Die Kinesiologie ist geeignet zur Diagnose aller Beschwerden des Bewegungsapparates, von Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, toxischen Belastungen (Amalgam....), Medikamente, Organerkrankungen, vor allem aber auch von psychischen Störungen.

Mit Hilfe verschiedener sanfter, sofort wirksamer Techniken, wie z. B. Energetische Psychotherapie nach F. Gallo,  kann ein Energieausgleich stattfinden; damit werden die selbstregulierenden und selbstheilenden Kräfte aktiviert.

Wir sind wieder in unserer Mitte – in unserem Gleichgewicht.


 

Kontakt - Impressum - Behandlungskosten