Faltenunterspritzen mit Hyaluronsäure


Hyaluronsäure, was ist das?

Hyaluronsäure ist ein fadenförmiges Molekül und kann viele Wassermoleküle aufnehmen, speichern und transportieren. Unser Körper produziert körpereigene Hyaluronsäure, sie befindet sich im Bindegewebe, in der Haut, in den Augen und in den Gelenken. Diese Produktion verringert sich aber ab dem 30ten Lebensjahr.
Hyaluronsäure könnte man als Wasserspeicher für unsere Haut bezeichnen, sie dient zur Druck- entlastung in den Bandscheiben, dient dem Knorpelaufbau in den Gelenken, wirkt entzündungshemmend und ist schmerzstillend in den Gelenken, ebenso fördert sie die Wundheilung und Mikrozirkulation.

Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

ist eine unkomplizierte aber sehr wirkungsvolle Methode der Biorevitalisierung. Nach einem gemeinsamen Gespräch, nach Untersuchung und Aufklärung, legen wir die Areale fest, die unterspritzt werden sollen. Sie können gerne mit einem Spiegel die Behandlung beobachten und sie sehen sofort die Besserung des Hautniveaus.
Effekte: verleiht der Haut Volumen durch die Wasserbindung, bringt dadurch Elastizität und Spannkraft, es zeigt sich sofort weiches, natürliches, glattes Aussehen. Zusätzlich verbessert sich die Mikrozirkulation, dadurch wird die Nährstoff- und Sauerstoffversorgung verbessert.

Ursachen vorzeitiger Hautalterung und Faltenbildung:

• Umwelteinflüsse, wie zuviel Sonne
• Rauchen
• Stress – ständige Anspannung
• Ernährung und zu wenig Trinken
• Verminderung der körpereigenen Hyaluronsäure

Gründe für Hyaluron-Regulation des Hautbildes:

• Faltenbildung
• Gewebedefekte – Narben durch Unfälle, Operationen; Akne…
• Psychische Gründe, Komplexe
• Volumenaufbau bei Hautvertiefungen, z. B. Hohlwangen
• Nasenkorrektur – erschlaffte Ohrläppchen – Tränensäcke
• Länger junges und frisches Aussehen

Kosten: nach Anzahl der benötigten Ampullen ab190 €


Faltenarten:
Wann darf ich keine Hyaluronsäure – Injektionen machen?

• Autoimmunerkrankungen, Allergien
• Schwangere und Stillende
• Einnahme von bestimmten Arzneimitteln
• Entzündungen – Infektionen wie z. B. Herpes

Gibt es Nebenwirkungen?

Gelegentlich kommt es zu Rötungen und Schwellungen, kleinen Hämatomen oder Juckreiz. In seltensten Fällen Unebenheiten oder kleine Knötchenbildungen die sich nach Stunden / Tagen zurückbilden.

Was kann ich zusätzlich für ein schönes, straffes Hautbild tun?

• Entgiften
• Entsäuern
• Entschlacken
• Ausleiten


Ich berate Sie gerne in meiner Natur – Heil – Praxis

Kontakt - Impressum - Behandlungskosten